Cyriocosmus perezmilesi Kaderka, 2007

Bei Cyriocosmus perezmilesi handelt es sich um eine von Kaderka 2007 in die Gattung Cyriocosmus beschriebene "Zwergvogelspinnenart". Die Gattung Cyriocosmus wurde 1903 von Simon anhand der vorher in der Gattung Hapalopus stehende Art Hapalopus sellatus aufgestellt. Das Verbreitungsgebiet der Tiere beschränkt sich auf Bolivien. Die Tiere erreichen eine Körperlänge von ungefähr 2-3 cm. Der Carapax und die Chelizeren der Tiere sind "fleischfarben". Das Opisthosoma hat eine schwarze Grundfärbung mit einem "fleischfarbenen Herz".

Cyriocosmus perezmilesi

Ich halte die Tiere einzeln in einer Box mit den maßen 12,5x12,5x12,5 (Länge x Breite x Höhe in cm) die mit einer Schicht aus Laubwaldhumus gefüllt ist. Zur Dekoration dienen Laubblätter, Moos und Rindenstücke. Als Futter dienen den Tieren die gängigen Futtertiere wie Schaben, Heimchen, Grillen und Heuschrecken, natürlich in passender Größe. Wenn man die Tiere nachziehen will, sollte beachtet werden, dass die Jungtiere sehr klein sind und das darauf geachtet werden sollte das man eine laufende Springschwanzzucht hat um die Tiere zu versorgen. Cyriocosmus perezmilesi kommen aus feuchteren Gebieten, es sollte deshalb ausreichend gesprüht werden. Aus der Gattung Cyriocosmus gibt es viele schöne Spinnenarten die einen geringen Platzbedarf haben, aber durch eine äußerst schöne Färbung bestechen.

Zuchtbox

Literatur:

Kaderka, R. 2007.: Cyriocosmus perezmilesi sp. n. from Bolivia (Araneae: Theraphosidae: Theraphosinae). Revta Ibérica Aracnol. 14: 63-68 [p. 64, f. 1-8].

Subcategories

  • Theraphosidae

    Haltungsbeschreibungen zu den sogenannten Araneomorphen bzw Labidognathen Spinnen

  • Dipluridae

    Haltungsbeschreibungen zu den sogenannten Araneomorphen bzw Labidognathen Spinnen