Ergaula capucina (Brunner von Wattenwyl, 1893)

1893 wurde von Brunner von Wattenwyl die Art Homeogamia capucina beschrieben. Nach neueren wissenschaftlichen Erkentnissen wird die Art der Gattung Ergaula zugeordnet. Die Gattung Ergaula wurde von Walker 1868 aufgestellt und steht innerhalb der Familie der Corydiidae. Die für Burma beschriebene Art hat einen eindeutigen äußeren Sexualdimorphismus. Als adulte Tiere sind beide Geschlechter beflügelt, wobei die Männchen längere und spitzer zulaufende Flügel, mit weißer Zeichnung besitzen, die Weibchen aber oval geformt und durchgehend braun sind. Die Jungtiere die aus Ootheken schlüpfen sind einheitlich braun gefärbt. Die Tiere erreichen eine Größe von ungefähr 2-3 cm.

 Ergaula capucina

Die Tiere verbringen die meiste Zeit im Bodengrund, weshalb eine Schicht von mindestens 10-15 cm für die Halltung sinnvoll ist. Als Beckengröße sollte je nach Anzahl der Tiere ausgerichtet sein. Da ich aktuell nur wenige Exemplare habe, sind die Tiere in einer Box mit den Maßen 20x20x20 (Länge x Breite x Höhe in cm) untergebracht. Als Einrichtung dient, neben dem Bodengrund, Laub und  Rindenstücke. Da die männlichen Exemplare auch auf glatten Oberflächen laufen können, ist es sinnvoll, bei einer größeren Menge Tiere eine 2-3 cm breite Schicht Vaseline als Ausbruchsschutz aufzutragen. Als Futter dient neben Fischfutterflocken diverses Obst und Gemüse, wobei ich darauf achte, ungespritzte Früchte o.ä. aus dem Garten zu verfüttern oder sie vorher vernünftig zu Schälen. Mehrmaliges Sprühen in der Woche sorgt für eine ausreichend hohe Luftfeuchtigkeit.

Ergaula capucina Weibchen